Avatar von jtajta
  • jtajta, johann Potakowskyj

455 Beiträge seit 28.11.2004

Wir diskutieren eh nur darüber, wie es der Jetti Tante in der Röhre ergeht

Gibt es eben so wenig Forschergeist unter den Diskutanten?

Ich würde vermuten, dass man Methoden finden möchte, die schnell und sicher feststellen, ob die Angststörungen, die man im Arbeitsamt angibt um weitere Arbeit zu vermeiden, echt sond oder nur simuliert werden.

Da heute ja bis zur Arbeitskraft niedrigster Dienst durchgedrungen ist, dass man ohne Hände und nur mit einem Beim immer noch arbeitsfähig zu sein scheint, bleiben nur mehr die sozialen und psychischen Störungen übrig um in eine dauernde oder temporäre Invalidenpension gehen zu können.

Daher vermutet das Amt(unter dem Druck und dem politischen Auftrag konservativer Parteien und Unternehmervertretungen ) , dass die meisten der zahlreichen Klienten mit sozialen und psychischen Erkrankungen nicht echt krank sind, sondern zu dem so emsig gesuchten Typus der Sozialbetrüger gehören.

Da sind dann keine Mittel zu viel, alle diese Verbrecher unter den armutsgefährdeten Klienten auch zu finden und zu überführen!

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (05.10.2016 22:16).

Bewerten
- +