Avatar von Naturzucker
  • Naturzucker

mehr als 1000 Beiträge seit 06.03.2012

Noch vor wenigen Jahren wurde Wohnraum in Staatsbesitz "privatisiert"

Manche Städte konnten sich gar nicht schnell genug von ihren Wohnungen trennen. Ebenso Post, Bahn und andere ehmalige Staatsbetriebe sowie die Länder.

Damals gab es ja auch noch den Trend zum Wohnen auf dem Land. Jetzt, wo die Menschen aufgrund der Konzentration der Arbeitsplätze und steigender Energiekosten wieder in die Stadt zurückwollen wird dort der Wohnraum knapp und teuer.

Der Staat wird so immer mehr zum Erfüllungsgehilfen einer reichen Minderheit und bietet dieser immer mehr Möglichkeiten, Geld vor dem drohenden Kollaps des Euro in Sachwerte anzulegen.

Die selben Politiker, die sich heute über steigende Mieten beklagen haben selbst die Grundsteine für diese Entwicklung gelegt.

Bewerten
- +
Anzeige