Avatar von better-with-bacon
  • better-with-bacon

mehr als 1000 Beiträge seit 06.09.2016

"Diese Rechner waren jedoch nie an irgendein externes Netz angeschlossen."

Das ist schlicht Unsinn.

Diese Rechner waren immer ans Netzwerk und damit auch ans Internet angeschlossen, weil daraus nämlich auch die KV-Abrechnungen generiert und hochgeladen werden. Die meisten kleineren und mittleren Praxen benutzen Software wie z. B. Psyprax und jeder der damit schon zu tun hatte, weiß das diese Rechner am Internet hängen.

Ich weise zwar stets darauf hin, dass das nicht die beste Idee ist, das kümmert die Anwender aber nicht. Man kann sich in diese Rechner also genauso einfach oder schwer hacken, wie in jeden anderen privaten Rechner. Wer glaubt, dass in den Praxen großartige Firewalls etc. installiert ist, glaubt auch an den Osterhasen.

Allerdings sind die Daten stark verschlüsselt. Aber wer erstmal drin ist, kann sich vermutlich auch den Schlüssel organisieren - ein Keylogger reicht.

Bewerten
- +