Avatar von hgrg
  • hgrg

mehr als 1000 Beiträge seit 19.02.2003

Wie geht die Patientenakte mit falschen Diagnosen um?

Als Jemand der bereits als paranoid Schizophren diagnostiziert worden ist (auf Nachfrage: "Ich brauche meine Diagnose nicht zu begründen. Dass sie diese leugnen ist Teil ihrer Krankheit.") frage ich mich grade was passiert wenn falsche Diagnosen in die Patientenakte eingetragen werden? Gibt es eine Möglichkeit diese Löschen zu lassen?

Bislang konnte man sich ja einem Arzt der Scheiße diagnostiziert entziehen in dem man nicht mehr hingeht. Wenn aber dessen Diagnosen für immer bestehen bleiben bedeutet das ja dass jeder zukünftige Arzt verpflichtet ist diese Krankheit zu behandeln, selbst wenn man diese gar nicht hat.

Bewerten
- +