Avatar von Jauchi
  • Jauchi, Dr. Hans-Ulrich Jauchner

562 Beiträge seit 09.04.2014

Super-Mächtige sind Verbrecher

Dieter Deiseroth: Atomwaffen können wegen ihrer spezifischen
Wirkungen nicht ohne Verstoß gegen die Genfer Konventionen und damit
nur unter Verletzung des humanitären Völkerrechts eingesetzt werden.
Was man nicht einsetzen darf, darf man nach dem Völkerrecht, wie der
Internationale Gerichtshof festgestellt hat, auch nicht androhen.

Herr Deisenroth, wie wäre es mit folgendem:
Was man nicht einsetzen darf, das darf man auch gar nicht besitzen,
fördern,
mästen und mit Hunderten Milliarden produzieren?

Sieht man die Sache wie ich, so handelt es sich bei den
Super-Mächtigen 
und deren Macht- und Militärstrukturen um organisiert verbrecherische
Organisationen, die es gar nicht geben dürfte. Soweit gehen Sie
selbstverständlich nicht.

Dieter Deiseroth: Es gibt keinen "Reset-Knopf", durch dessen
Betätigung man die Entwicklung zu Russland mit ihren wechselseitig
erfolgten und erlittenen Vertrauensbrüchen der letzten Jahre einfach
zurückdrehen könnte. Trotz allem muss ein Neuanfang im Verhältnis
zwischen dem Westen und Russland gewagt werden.

Herr Deisenroth: Ein Neuanfang ist mit „unseren“ westlichen
Herrschafts-
Akteuren inklusive deren Medien, die diese gigantische Vertrauenkrise
ausgelöst haben, nicht machbar. Ein Neuanfang hätte deren kompletten
Austausch zur Voraussetzung. Wie soll das gehen? Eine große
Revolution ist
derzeit nicht denkbar.

Noch zur Ergänzung: Nicht nur Putin drohte mit dem Ersteinsatz von
Atomwaffen. Die Erst-Einsatz-Doktrin von Nuklearwaffen ist integraler
Bestandteil der herrschenden NATO-Strategie. 

Bewerten
- +
Anzeige