Avatar von wissen ist ohnmacht
  • wissen ist ohnmacht

mehr als 1000 Beiträge seit 26.04.2007

Der bequeme Präsident

verglichen mit dem wohlstand und reichtum dieses landes ist der
"soziale standard" hier eine bodenlose frechheit.

kleine arme würstchen werden zeit ihres lebens gnadenlos schikaniert,
tyrannisiert und übelst übervorteilt, die soziale gerechtigkeit
existiert de facto längst nicht mehr, von chancengleichheit kann
überhaupt nicht mehr die rede sein.

du kannst hier im land dein ganzes verfluchtes leben lang von morgens
bis abends schuften, rödeln und ackern wie ein tier - und landest am
ende dennoch in der altersarmut, in einem verwahrlosten pflegeheim
oder fällst ganz einfach unmittelbar kurz nach dem erreichen des
rentenalters spontan tot um.

wieviele unbezahlte überstunden werden hier jährlich geleistet? und
zwar weil quasi alle eine höllenangst vor der arbeitslosigkeit haben,
lassen die dumpfbacken sich das alles hörig gefallen.

diese angst ist nichtmal unbegründet, denn steckt man erst in diesem
hartz-teufelskreislauf fest, dann gibt es so gut wie kein entkommen
mehr. und die billiglöhner klatschen auch noch beifall, lol!

menschenskinder, was hat sich dieses land in den letzten 20 bis 30
jahren dramatisch verändert...

früher hat man noch mit einem lausigen 2.500 mark job relativ gut
leben können. als der euro dann kam, waren es plötzlich nur noch
1.250 euro, parallel explodierten jedoch die mietpreise, die
nebenkosten und der spritpreis ja sowieso. 

eine tüte mit 10 gewöhnlichen brötchen kostet längst umgerechnet etwa
5 mark - dafür hätte man vor 20 bis 30 jahren ebenfalls 10 brötchen
gekriegt. und zwar belegt mit käse, kochschinken, tomate, salat, ei,
usw.

heute kommt der teig aus china, der schinken ist pressfleisch und der
käse ist analog. die tomaten schmecken nur noch nach nichts, der
salat kann lebensgefährlich sein, in den eiern ist dioxin, usw...

die mieten haben sich verdoppelt, die nebenkosten sogar verdreifacht
und die verdienstmöglichkeiten stagnieren chronisch.

ja da lacht das liberale herz, nicht wahr? es läuft doch alles wie
geschmiert, findet ihr nicht?

also wer von unserem aktuellen präsidenten mehr erwartet hat, als
dienst nach vorschrift, der muss natürlich schwer enttäuscht sein. je
weniger man sich erhofft hat, desto weniger tragisch ist nun die
enttäuschung.

wir werden alle totalüberwacht. unseren spitzenpolitikern ist das
offensichtlich nicht nur piepegal, sondern die stecken möglicherweise
selbst dahinter. denn wenn das nicht so ist, dann werden wir nur noch
von kollektiven dumpfbacken regiert.

die rüstungsbranche boomt wie noch nie, die waffengeschäfte laufen
bombig.

die reichen werden immer reicher, die armen werden immer ärmer. es
läuft doch alles exakt nach fahrplan, ist es etwa nicht so?

faszinierenderweise war präsident gauck doch damals mal der
stasijäger des herrn, oder irre ich mich? schon irgendwie seltsam,
wie man auf der einen seite die stasispione gejagt hat, um sich dann
auf der anderen seite noch schlimmer und umfangreicher ausschnüffeln
zu lassen, ohne überhaupt irgendetwas dagegen zu unternehmen...

für mich ist das alles nur noch eine show, mehr nicht. und die show
heisst: "ist mir doch alles scheissegal"

schon lustig, dass die politischen showstars nun vor den newcomern
der afd zittern. weil die werden das alles noch locker übertreffen,
sobald die mal am drücker sind. wettet etwa jemand dagegen?

die nächste generation von schlaubergern lauert schon auf günstige
gelegenheiten - und diese gelegenheiten werden kommen. wenn ich mir
gewisse pappnasen so ansehe, dann wird mir jetzt schon warm ums herz. 

wer hätte gedacht, dass es eine handvoll kackvögel namens saddam
hussein, osama bin laden, muammar al-gaddafi (usw) tatsächlich
geschafft haben, landesweit den nationalsozialismus wieder salonfähig
zu machen?

naja und gewisse präsidenten aus gewissen super- bzw regionalmächten
schaffen es sogar, den ultrafaschismus wieder ganz weit nach vorne zu
bringen.

internationale und nationale bonzen geben uns allen dann den rest.
widerstand? wird quasi weltweit bereits im keim erstickt. 

ladies and gentlemen: herzlich willkommen im 21. jahrhundert.

für mich ist joachim gauck ein netter alter mann mit einem gewissen
gemütlichkeits- und gleichgültigkeitsfaktor. nicht mehr und nicht
weniger. manche menschen können gut reden, manche menschen können gut
schweigen und nur ganz wenige können gut handeln...

reden ist silber, schweigen ist gold, handeln ist platin.

Bewerten
- +
Anzeige