Avatar von Illoinen
  • Illoinen

691 Beiträge seit 14.11.2011

Eloquent vertuschte Überforderung

: Eloquent vertuschte Überforderung

Sein Amtsantritt war verbunden mit dem Lob fast aller Medien. Hier
komme ein Bürgerpräsident, erklärten sie den Menschen. Einer, der
Finger in Wunden lege, die Sorgen der Leute kenne und frisch sei,
weil er dem Politikbetrieb nicht sehr nahe stehe. Nichts davon hat
sich dann verwirklicht. Die Erwartungen verpufften. Das war nicht
überraschend. 

Kritiker haben vorher schon darauf hingewiesen, wie der Mann
funktioniert. Und so redete er an vielem vorbei und schwätzte meist
nur die politische Agenda der Regierungsparteien nach. Mag sein, dass
er das Amt sprachlich auf einen Höhepunkt geführt hat. Inhaltlich ist
dieser Präsident aber ein Tiefpunkt.

Das Thema seiner Präsidentschaft, so ahnte man es schon bei
Amtsantritt vor zweieinhalb Jahren, sei wohl die Freiheit. Er selber
spricht gerne von der »Freiheit in Verantwortung«. Und zugegeben,
davon sprach er oft. Aber seine Leitlinie ist sie nicht. 

Das große Thema seiner Ära ist eher eine Mixtur aus ökonomischer
Ahnungslosigkeit, alltäglichem Unwissen und multilateraler
Einfältigkeit. Wenn man ihm schon Freiheit als Thema unterstellen
will, dann höchstens die Freiheit, die er sich nimmt, um seine
Unkenntnis mit feschen Worten unter die Leute zu bringen. Quelle ad
sinistram NDS

Bewerten
- +
Anzeige