Avatar von flittchen
  • flittchen

15 Beiträge seit 15.02.2018

Attention Whore - gezielter Markenrechtsverstoß

Eine gezielte Provokation, klar wie Gerichte entscheiden werden. Jetzt ist er das Opfer, das dient aber eigentlich nur der Steigerung seines eigenen Bekanntheitsgrades.

Da möchte sich jemand etablieren. Das ist Werbung für seine eigene Person auf Kosten der Bösen... und wir wissen doch auch ohne die Zitate wer die sind?!

Man fragt sich wie um alles in der Welt ist er nur an dieses Insiderwissen gelangt?

Großer Gott, haben die Behörden davon Kenntnis? Man mag es ja gar nicht glauben... konnte Wiki-Leaks das Material vorher sichten oder ist mutige Investigativ-Jornalist nach seiner Unterwanderung, mittels Webseite, direkt an die Öffentlichkeit getreten?

https://www.leetchi.com/c/hilfe-fuer-zeitschlag

So breit würde ich auch grinsen :)

-f

PS: ich fordere ein Zeugenschutzprogramm für solch mutige Unterkämpfer

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (18.02.2018 18:58).

Bewerten
- +
Anzeige