Avatar von OceanGY
  • OceanGY

96 Beiträge seit 29.03.2020

Düpierte Kritiker

Sind wir doch mal ehrlich...was ist denn von all den Kassandrarufen aus dem "linken" Lager übrig geblieben?
Die Partei ist schon deshalb obsolet, weil die Beschränkungen von ganz alleine aufgehoben wurden. Ja, es gibt noch einige Regeln, MNS, bei Clustern auch mal lokale Shutdowns (die dann auch von Gerichten beendet wurden). Daher geht diese Partei völlig am Problem vorbei. Nicht die externe Kontrolle/Repression des Bürgers ist das Problem , sondern die gesteuerte Umverteilung von unten nach oben, die durch C19 einen Boost erfahren hat, der Ende 2019 undenkbar schien. Die spannende Frage ist dann auch, ob dieses Vorgehen zum Auspressen der Mittelschicht zufällig geschah/geschieht - als Trittbrettfahrer- oder geplant war/ist. Hier schweigt sich diese neue Partei aber aus und hat nix anzubieten. Auch liegt sie einem Irtum auf. Das Perfide an dem existierenden neoliberalen System ist doch, dass es ganz bewusst gar keiner mit Gewalt durchgesetzten (diktatorischen) Einschränkungen, Verbote etc. bedarf, um die Herde in ein gesellschaftliches Gefängnis zu sperren.
Der Trick ist, dass Meinungsbilder derart geschickt erzeugt und transportiert werden, dass sich die Mehrheit FREIWILLIG und SELBST in ein gesellschaftlichesn Korsett zwängt und Denk-/Handlungsräume dankbar selbst einengt. Das ist das Erschreckende. Ob nun systemisch oder gesteuert sei mal dahingestellt, in jedem Falle aber seit Jahrzehnten erfolgreich nur zum Wohle weniger Oligarchen.
Wer das nicht glaubt, sei nur mal an G.O. 1984 erinnert. Jeder wird wohl zustimmen, dass wir heutzutage fast 1:1 in dieser Dystopie entweder leben oder uns in diese Richtung stetig weiterentwickeln. Das Traurige ist, dass das auf Ansage passiert (ist), da so gut wie jeder das Buch kennt, ja es sogar lesen muss, da es zur Schulbildung gehört. Eine klassische Diktatur würde diesen Text verbieten, da es ja auf die Finger schaut. Nix da, ganz im Gegenteil, in unserem wird es sogar im Sinne einer Aufklärung gefördert und TROTZDEM geschieht es. Wahnsinn!
Jemanden zu beklauen, ist eine Sache. Aber jemandem anzukündigen, dass man ihn beklauen wird, und ihn dann derart zu manipulieren, dass er sich dennoch beklauen lässt, bzw, dies als Klauen gar nicht wahrnimmt, weil wohl insbesondere die Ankündigung selbst, Teil der Manipulation ist, und sich der Beklaute schlicht nicht vorstellen kann, dass der Dieb so blöd ist, seine Tat anzukündigen, weshalb er meint , dass das, was er tut nicht dieser Tat entsprechen kann, sondern was anderes sein muss, ... das ist wahre Macht.
Aber mit solchen Fragen setzt sich diese neue Partei eben nicht auseinander, weshalb sie am Problem vorbei geht.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (16.07.2020 09:52).

Bewerten
- +