Avatar von TheCOP
  • TheCOP

mehr als 1000 Beiträge seit 28.11.2003

Es gibt keine "gesunden" Stoffe

Jeder Stoff, egal was, belastet den Körper bei seiner Aufnahme. Sie
unterscheiden sich nur im Grad wie hoch diese Belastung ist.
Tunlichst vermeiden sollte man natürlich die Stoffe die mehr oder
weniger direkt zum Tode führen. Für alle anderen gilt eine
Einschätzung wie sehr sie statistisch das Leben verkürzen.

Sauerstoff zum Beispiel ist im Grunde ein saumäßig aggressives Zeug
und das Leben hat eine ganze Weile gebraucht bis es sich an dieses
Abfallprodukt der pflanzlichen Energiegewinnung anpassen und es
schließlich sogar Nutzbar machen konnte. Heute sind wir darauf
angewiesen es ständig zu uns zu nehmen, aber viele Alterungsprozesse
in unseren Körpern sind dem Sauerstoff geschuldet (Stichwort Freie
Radikale oder Sauerstoffvergiftung).

Ähnlich sehe ich das bei allen anderen Stoffen auch. Weichmacher sind
ALLE schädlich, aber sie werden unterschiedlich stark aufgenommen und
haben unterschiedlich schädliche Wirkungen auf uns. Es ist eine
Kosten-Nutzen-Abwägung ob wir auf Lebensmittel in Plastik setzen oder
lieber darauf verzichten. Wenn durch die Nutzung von Plastik jährlich
10.000 Menschen weniger an Lebensmittelvergiftungen sterben, aber
1.000 mehr an Krebs, dann ist die Wirkung positiv. Sind es aber
100.000 Krebsfälle müssen die Inhaltsstoffe die das verursachen eben
verboten werden.

Bewerten
- +