Avatar von Exoteriker
  • Exoteriker

mehr als 1000 Beiträge seit 31.08.2011

Ist nicht ganz intuitiv, aber die Windgeschwindigkeit geht quadratisch ein.

Vielleicht liegt das Verständnisproblem darin, dass sich der Unterschied von 50 km/h, 100 km/h und 200 km/h Windgeschwindigkeit jetzt nicht so dramatisch anhört.

Aber die Kraft, die diese Strömung auf den umströmten Körper ausübt, wächst quadratisch mit der Windgeschwindigkeit.

Und die Leistung, die dabei entsteht ((Kraft mal Weg) / Zeit, bzw Kraft mal Geschwindigkeit), die wächst sogar kubisch (weil die Geschwindigkeit gleich der Windgeschwindigkeit ist).

Der Unterschied von 50 km/h Windgeschwindigkeit zu 200 km/h Windgeschwindigkeit ist also nicht "mal vier", sondern "mal vierundsechzig". Deswegen behält man bei 50 km/h seine Klamotten noch am Leib, bei 200 km/h aber eher nicht mehr.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (28.04.2016 14:36).

Bewerten
- +