Avatar von Pragmatiker
  • Pragmatiker

mehr als 1000 Beiträge seit 26.05.2002

Es gibt keine Weltverschwörung der Reichen gegen die Armen

Es gibt keine Weltverschwörung der Reichen gegen die Armen. Es ist
nur so, dass das Kapital durch die unbegrenzte
Kapitalverkehrsfreiheit weltweit mobil geworden ist, während die
Menschen aus einer ganzen Reihe von Gründen mehrheitlich an ihr
jeweiliges Heimatland gefesselt sind.

Diese Disparität in der Mobilität ist der Hauptgrund dafür, dass
linke Politikentwürfe weltweit kaum noch Chancen auf Durchsetzung
haben. Selbst wenn mal eine linke Regierung an die Macht kommt, sieht
sie schnell ein, dass 75% Reichensteuer und ähnliche Konzepte, die
noch in den 1960er und 1970er Jahren einigermaßen funktionierten,
schlichtweg nicht mehr praktikabel sind, weil die Zielgruppen dieser
Steuern schnellstmöglich ihr Kapital abziehen, sobald sie Wind davon
bekommen.

Da braucht man überhaupt keine weitergehende Verschwörung. Allein
schon die Kapitalverkehrsfreiheit macht eine linke Politik, wie sie
hier bei tp gewünscht wird, unmöglich. Um so etwas umzusetzen,
müsstet ihr also erstmal die Kapitalverkehrsfreiheit abschaffen. Und
zwar nicht wie in Griechenland, *nachdem* der Großteil des Kapitals
bereits abgezogen wurde, sondern quasi als erste Amtshandlung. Nur
seid ihr dann eben anschließend auch weitestgehend auf euch allein
gestellt.

Bewerten
- +