Menü
Avatar von deHotz
  • deHotz

mehr als 1000 Beiträge seit 30.09.2006

Die DSGVO verbietet alles, bis auf das, das sie unter vorbehalt erlaubt!

Das ist die Struktur der DSGVO: Verbot mit Erlaubnisvorbehalt.

Dass sich beim Veröffentlichen der Fotos nichts geändert hat, bezweifle ich, aber es hat sich wohl nicht allzu viel verändert, wobei der Teufel natürlich im Detail steckt.

Aber das ERSTELLEN der Fotos wird bereits durch die DSGVO erfasst und das hat sich dann definitiv geändert.
Und ob die DSGVO anwendbar ist (private und familiäre Zwecke) ist eine Gratwanderung.
Denn auch beim Impressum gibt es praktisch keine privaten und familiären Zwecke.

Bilder im (Sport/Musik/etc.)-Verein: nicht privat.

Die Rechtsprechung wendet KUG und DSGVO gemeinsam an

http://www.datenschutzkanzlei.de/fotografieren-und-dsgvo-es-geht-auch-ohne-einwilligung/

mfg

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (25.08.2019 17:05).

Bewerten
- +
Anzeige