Menü
Avatar von Andreas V.
  • Andreas V.

103 Beiträge seit 17.08.2016

Und wer braucht sie jetzt?

...Alle, die gerne GPS-Daten ihres Smartphones in ihren Exifs haben und denen es ausreicht, mit JPG-Dateien in der Auflösung 1620 * 1080 auf ihrem Smartphone zu arbeiten.

Wer ein einfach zu bedienendes WLAN und die schnelle Übertragung von JPGs und RAW-Dateien von seiner Hobby-Spiegelreflex benötigt, ist mit der Vorgängerin D5500 besser bedient.

Die zweifellos sehr gute Bildqualität wird sich bei beiden Kamera nicht ein bisschen unterscheiden. Wer nur fotografieren will, dem reicht die D5500.

Warum Bluetooth LE zur Übertragung von großen Dateien nicht geeignet ist, hätte Nikon vor Entwicklung von Snapbridge und der Implementierung hauptsächlich über Bluetooth LE in dieser keineswegs brandneuen Präsentation dieser 2 Mitglieder des Bluetooth LE Kernprojektteams nachlesen können: https://www.bluetooth.org/DocMan/handlers/DownloadDoc.ashx?doc_id=227336

Der typische Snapbridge use case ist in der Nikon D3400 ohne Wifi vollständig umgesetzt worden. Alles was darüber hinausgeht, funktioniert nur sehr zeitaufwändig, energieverzehrend und unter iOS auch noch sehr umständlich.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (11.11.2016 17:33).

Bewerten
- +
Anzeige