Menü
Avatar von derSpunk
  • derSpunk

mehr als 1000 Beiträge seit 06.12.2005

Infos zur Zielgruppe (für alle, die sich über den Preis beschweren)

Ich habe lange in Asien gelebt. Ein guter Bekannter von mir verkehrt über seine Freundin in "Hiso"-Kreisen: (High-Society) Söhne und Töchter von Unternehmern, Soap-Stars, Musiker, etc.

Die eine hat ein E-Klasse-Coupe (Deutscher Preis mal 3 wegen Luxussteuer) zum 28 geschenkt bekommen, die einfach ungefahren vor der Tür steht. Andere haben Schränke voll mit Birkin-Bags (Hermes, jede Tasche über 12.000 Euro). Eine wollte ne Birkin in Japan kaufen, hat sie nicht bekommen und ist aus Frust in den benachbarten Uhrenladen gegangen und hat ne Patek für 60.000 gekauft. Noch eine andere hat sich ne Patek Nautilus innerhalb von 2 Wochen über ihren Konzi besorgt und dann beim Abholen direkt ne zweite mit Brillianten zum Wechseln gekauft. Die lassen sich regelmäßig Rimowa, Hermes-Bags und Co. aus Deutschland, mitbringen - und die Jungs Kameras, meist Leica, nach Möglichkeit Limited Editions in lustigen bunten Koffern. Preis egal, steht eh unbenutzt zuhause rum, es geht nur darum, das Zeug zu haben, weil es exklusiv und teuer ist.

Die werden die Kameras ohne Probleme los, man muss sich, um das zu verstehen, nur von gesundem Menschenverstand und den Finanzverhältnissen, in denen man sich normalerweise bewegt, verabschieden...

Die ganzen Sachen, von denen ihr euch fragt, wer das Zeug kauft bzw. kaufen kann? Reiche, gelangweilte Asiaten machen einen nicht unerheblichen Teil der Käuferschicht aus. Ihr wollt nicht wissen, wieviele Leicas unbenutzt in Schränken von Luxus-Condos stehen...

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (22.08.2018 09:46).

Bewerten
- +
Anzeige