Menü
Avatar von rat-gott
  • rat-gott

817 Beiträge seit 04.06.2004

"Leica" = "Klaumich"

Wer so blöd ist, irgendwas Reportagehaftes oder Sozialdokumentatorisches oder Straßenfotografisches mit einer Leica machen zu wollen, die auf 500 m Entfernung zum Diebstahl einlädt und ansonsten so klobig ist, dass man schon in auffällig gebückter Haltung durch die Gegend ziehen muss, ist selber dran Schuld.

Die letzte gute Kamera von Leica nach der II war die Leica CL, und die wurde schon von Minolta gebaut, und die Minolta CLE war damals schon die bessere. Cartier Bresson benutzte am Ende die CL. Weil sie einfach kleiner war.

Schon der Messucher ist eine Zumutung, v.a. beim Tele, aber auch beim Weitwinkel, den der Brillenträger schon nicht mehr einsieht, weshalb eine extra Brillenträgerversion gebaut wurde, die aber der Normalsichtige nicht mehr benutzen kann im Telebereich. Eine Zumutung. Nikon und Canon haben sich evolutionär durchgesetzt, jetzt gibt es auch noch Fuji und Sony. Sowie Pentax und Mamiya Leaf. Das sind die aktuellen Höhepunkte. Alles andere ist randständig.

Bewerten
- +
Anzeige