Avatar von Buddenbrook
  • Buddenbrook

mehr als 1000 Beiträge seit 24.07.2010

Was hätte der Fotograf denn machen sollen?? Den Busch absägen??

Diese rhetorische Frage habe ich als Einwand einmal auf eine
Bildkritik gelesen - die übrigens NICHT von mir war. Ein störender
Busch im Bildhintergrund war bemängelt worden. 

Ob es nun ein Busch zu viel oder eine Brennweite zu wenig ("Ja, das
Motiv ist etwas klein, aber mein Tele gab leider nicht mehr her")
oder ob der schräge Horizont unausweichlich war ("Die Libelle am
Stativ war leider kaputt"), ob der Lichteinfall ungünstig ist ("Hatte
leider nur den Mittag zum Fotografieren frei"): Der Fotograf zeigt
oft grundsätzlich Verständnis für die Kritik, gibt aber zu bedenken,
dass ihm Anderes nicht möglich gewesen sei.

War es aber. Den Fußmarsch, die Kniebeuge, das Warten oder die
Retusche, die als Abhilfe oft vorgeschlagen werden, will ich hier gar
nicht vertiefen. Ja, in vielen Fällen ist damit schon das Wesentliche
getan.

Aber was ist mit jenen tollen Motiven, die von einem entsetzlich
störenden Umstand versaut werden, dem weder mit Schweiß, Geduld oder
Rechnerkraft beizukommen ist?

Manchmal, nein: selten ist das Motiv so überragend, dass selbst der
störende Umstand es nicht kleinkriegt. Dann wird auch niemand
ernsthaft mäkeln. In allen anderen Fällen empfehle ich als Lösung den
Verzicht. Wenn das Foto so, wie es einem vorschwebt, partout nicht
machbar ist, lässt man es sein. Es wird nämlich kaum die zweitbeste
Lösung, sondern einfach nur langweilig. Wer nicht verzichten will,
wer schnell zu Abstrichen bereit ist, wer einen flauen Kompromiss
auch noch als gutes Bild ansieht, wird nie ein wirklich guter
Fotograf. Denn der hätte im Falle des störenden Busches die Säge
zumindest in Erwägung gezogen.

Mängel im Bild zu haben, ist keine Schande. Niemand ist perfekt. Wer
sie auf Kritik hin erkennt, ist der Entwicklung fähig. Aber starke
Mängel schon vorher erkannt und das Foto trotzdem gemacht (schlimmer
noch: veröffentlicht) zu haben, ist entlarvend. Da wird Entwicklung
wohl ausbleiben.

Buddenbrook

Bewerten
- +