Menü
Avatar von sw_
  • sw_

mehr als 1000 Beiträge seit 05.12.2000

Stativ Kaufberatung DSLR (Senf bitte hier hinzugeben)

Habe seit ein paar Jahren (war nur als Spielstativ gedacht und diesen
Zweck hat es auch gut erfüllt) ein ultrabilligst Hamastativ Star 700.

Ich suche jetzt für meine Pentax K100D Super (bis jetzt 18-55, Pentax
35mm/2.0 und Tamron 70-300 Suppe) ein ordentliches Stativ. Preis ist
zweitrangig, aber selbstverständlich je weniger desto besser. Ich
weiß aus Erfahrung, dass man für Qualität nicht zwangsläufig viel
Geld hinlegen muss. 

Vielleicht (naja, genau das Gegenteil) kommt später noch ein
Draufsteckblitz und/oder ein max. 300mm 2.8er hinzu.

Wünsche:
(1) Ich bin 1,75m groß und möchte die Kamera auf jeden Fall auf
Augenhöhe haben! Immer in die Hocke gehen zu müssen hat mich extremst
genervt!
(2) Ich möchte, dass das Stativ _fest_ steht (Straße, unebenes
Gelände).
(3) Gewicht und Packmass sind zweitrangig, aber nicht unwichtig!
(4) Drehtellerfunktionalität, d.h. Panroamen

Einsatzzweck: Hptsl. Teleaufnahmen, Belichtungsreihen, Nachtaufnahmen
(Langzeit, Feuerwerk). IR-Fernbedienung ist vorhanden und wird
benutzt werden.

Auf Ergonomie, Reproduzierbarkeit (Skalen, Wasserwaagen) und einfache
Bedienung (unfrickeliger Auf- und Abbau) lege ich großen Wert. 

Ich habe auf Foren geschaut und auch die Listen gängiger
Fotoversender angeschaut, bin aber mit der Selektion der
Angebotsvölle total yberfordert. Lohnt sich ein Markengerät mit
wechselbaren Stativkopf? Warum?

Es wäre schön, wenn jemand helfen kann. 

MfG,
sw_

PS. Größte Nachteile des Hamas waren (in this very order):
- zu klein für mich, bücken - aua mein Rücken!
- festdrehen verschiedener Hebel veränderte Kameraposition
- wacklig, ohne Fernbedienung kaum benutzbar mit meiner Kilokamera,
mit Fernbedienung noch nicht getestet, aber die Mechanik in der
Kamera ist recht "knackig"
- aufwändiger Auf- und Abbau
Bewerten
- +
Anzeige