Avatar von luk94
  • luk94

3 Beiträge seit 03.01.2011

Erfahrungsbericht Ryzen Allrounder mit B550 Mortar und Radeon 5500 XT

Ich habe mir letzte Woche den Ryzen-Allrounder mit zwei Abweichungen zum Bauvorschlag zusammen gebaut.

Statt dem B450 Mortar hab ich das B550 Mortar genommen und als Grafikkarte eine Powercolor 5500 XT. Ich benutze den PC ausschließlich mit Fedora-Linux, daher kam für mich nur eine moderne AMD Grafikkarte in Betracht. Da die Grafikkarte PCIe 4.0 unterstützt, sollte das Mainboard das auch können. Außerdem ist man damit für zukünftige Aufrüstungen besser aufgestellt.

Obwohl das mein erster selbst gebauter PC ist, war das zusammenbauen mit Anleitung und Videos relativ schnell und einfach erledigt. Der PC hat auch sofort gebootet und alle Komponenten wurden automatisch erkannt und richtig konfiguriert.

Nachdem ich als erstes das neuste Bios-Update geflasht hatte, ist der PC neugestartet und hat nicht mehr gebootet. D.h. Lüfter und LEDs waren an aber es wurde kein Bildsignal ausgegeben.
Dies geschah jedoch nicht bei jedem Booten. Ab und zu konnte ich auch normal booten. Nach einiger Fehlersuche lag das Problem anscheinend beim Ram. Ich habe die beiden Module herausgenommen und umgekehrt wieder eingesteckt. Seitdem funktoniert alles.

Bewerten
- +