Avatar von Peter von Grumbkow

10 Beiträge seit 04.12.2000

Intel Allrounder 2018: Startet nicht, Null-Methode bringt auch nichts

Hallo,
ich habe den Intel Allrounder 2018 (soweit ich weiß) wie beschrieben zusammengebaut. Verwendet habe ich die Minimalkomponenten ohne Optionen, bis auf eine Ausnahme: Anstatt einer 2,5''-SSD habe ich eine M.2-SSD Samsung 860 EVO mit 500GB eingebaut.

Die 2 vierpoligen CPU-Power-Stecker des Netzteils habe ich beide aneinander in den CPU-PWR1-Stecker des Mainboards gesteckt. ATX-Strom ist natürlich ebenfalls angeschlossen. Das Mainboard bekommt offensichtlich irgendwie Strom, da die Netzwerk-Leuchte leuchtet und auf Traffic reagiert.

Wenn ich den Power-Knopf drücke, passiert aber nichts. Weder laufen die Lüfter an, noch leuchten die Diagnose-LEDs des Mainboards, noch passiert sonst irgendetwas sichtbares. Anstatt des Power-Switches des Gehäuses habe ich auch die entsprechenden Mainboard-Kontakte direkt kurzgeschlossen mit demselben Ergebnis.

Schließlich habe ich RAM, SSD und die Gehäuseanschlüsse entfernt, so dass nur noch CPU, CPU-Lüfter und Netzteil am Mainboard angeschlossen waren. Trotzdem blieb das Ergebnis gleich.

Sukzessive habe ich dann erst das Mainboard, dann das Netzteil und schließlich die CPU durch nachgekaufte (selbstverständlich baugleiche) Exemplare ersetzt. Trotzdem blieb es beim gleichen Ergebnis.

Ich habe sogar einen Aufbau außerhalb des Gehäuses gemacht (Netzteil, Mainboard, CPU, CPU-Lüfter), und zwar sowohl mit den Alt-Komponenten und als auch nen Neuen. Ergebnis immer noch gleich.

In allen Fällen ist die Beobachtung folgende:
a) Ist das Netzteil angeschaltet und steckt ein Netzwerkkabel, dann zeigt die LED an der Netzwerkbuchse den Netzwerktraffic an. Grundsätzlich scheint also das Netzteil Spannung zu erzeugen und ans Mainboard weiter zu geben.
b) Schließt man die Power-Switch-Pins des Mainboards kurz (über Gehäuse-Schalter oder über Jumper), passiert nichts. Kein Lüfter geht an (weder CPU noch Netzteil), keine Diagnose LED leuchtet oder blinkt oder blitzt auf.

Da auch der Netzteil-Lüfter nicht anläuft, würde ich als Laie vermuten, dass der Anschalt-Impuls gar nicht beim Netzteil ankommt, aber warum?

Da ich schon CPU, Mainboard und Netzteil ausgetauscht habe, vermute ich eher ein grundsätzliches Problem.

Hat jemand einen Ansatzpunkt, wo das Problem liegen könnte?

Viele Grüße
Peter

Bewerten
- +
Anzeige