Avatar von Danuvius
  • Danuvius

9 Beiträge seit 12.11.2019

Mischung aus Bauvorschlägen der optimalen PC‘s 2019 und 2020 (Ryzen Allround-PC)

Erstmal ein herzliches Hallo an alle. Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und gleichzeitig meine Fragen zu meinem ersten selbstgebauten PC (auf diesem Gebiet absoluter Einsteiger).
Genutzt werden soll der PC als Büro-Rechner, zum Videoschnitt (eher selten), zum Skypen, surfen, Netflix und vielleicht später mal zu einfachen Videospielen. Windows sollte sehr schnell booten und sollte nicht merklich langsamer werden, wenn mehrere Programme gleichzeitig laufen.

Vor kurzem habe ich mir die Ausgabe 26/2018 mit dem Thema „Der optimale PC 2019“ und kurz darauf die Ausgabe 24/2019 mit dem Thema „Der optimale PC 2020“ besorgt. Nachdem ich mich jetzt tagelang mit dem Thema beschäftigt habe, denke ich, dass ich nun bereits etwas mehr Ahnung von der Hardware eines aktuellen PC‘s habe als vorher (nämlich so gut wie null Ahnung). Dann lege ich gleich mal los:
Wäre es möglich eine Mischung aus beiden Bauvorschlägen zu realisieren?

So hätte ich mir meinen zukünftigen PC vorgestellt:

Prozessor: Ryzen 5 2600
CPU Kühler: Alpenföhn Ben Nevis
Mainboard: MSI B450M Mortar Max
RAM: 2 x Crucial Memory grau DIMM 8GB, DDR4-2666, CL19
SSD: Samsung SSD 860 EVO, 250GB, SATA
HDD: Western Digital WD Blue 3,5 Zoll 1TB, SATA 6 Gb/s
Grafikkarte: MSI GeForce GT1030 2GH LP OC GDDR5 (V809-2498R)
Gehäuse: be quiet! Pure Base 600
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W
WLAN-Stick: FRITZ!WLAN Stick AC 860 (FritzBox 7490 steht in einem anderen Raum)

Gibt es gegen diese Zusammenstellung irgendetwas, das dagegen spricht? Wäre schön, wenn ihr einem Neuling auf diesem Gebiet etwas auf die Sprünge helfen könntet. Danke im Voraus.

Bewerten
- +