Avatar von Heinz-D
  • Heinz-D

355 Beiträge seit 30.09.2014

Re: Intel oder AMD Allrounder, wer bietet bessere Qualität?

MintFan schrieb am 18.05.2019 23:46:

Heinz-D,
danke für den Hinweis. Habe den Artikel aufmerksam "verschlungen". Könnte ich also sagen, nehme ich den AMD Allrounder, bin ich was die Auflösung angeht, bei beiden CPU "nicht" im Nachteil.

Und im Heft c't 26/2017 waren gleich drei Bauvorschläge für AMD und nur einer für Intel,
was dir nicht entgangen ist. – Auch das zur Frage: Wer bietet bessere Qualität.

AMD hatte mit der Bulldozer-Architektur (ab Okt. 2011) leider Pech gehabt.
Der Schwerpunkt bei den APUs lag auch auf der Grafik.
Gefertigt wurde zudem lediglich in 32 nm bzw. zuletzt in 28 nm-Strukturen, während Intel 2015 bereits bei 14 nm angekommen war.

Lass es mich so sagen, ein Windows 10 passt auf beide Plattformen. Allenfalls ein Linux mag lieber AMD Karten treibertechnisch als solche von Nvidia. Nur so mal am Rande.
Und dem Word ist es total schnuppe, ob ich auf Intel oder AMD schreibe.
Gelesen habe ich, das bald die Zen 2 Architektur gelauncht wird. Dann werden die Karten neu gemischt.

„Neu gemischt“ ist relativ: AMDs Zen 2 wird in kleineren Strukturen (7 nm statt 12 nm) gefertigt und wird dadurch eine Ecke sparsamer. Und es lassen sich wiederum erheblich mehr Transistoren auf der selben Chipfläche unterbringen. Ryzen 9 soll 16 CPU-Kerne + SMT bei 135 Watt TDP haben.
Intel kämpft immer noch mit den 10 nm Strukturen.

Das ist für mich eine sehr wichtige Info. Dann halte ich mich eben mit dem Kauf derzeit noch zurück. Braucht es dann für die x470 Plattform dann noch ein BIOS update?

Ja, und es gibt bereits diese Updates.
Es wird aber auch wieder neue Motherboards geben (z.B. X570) wenn du noch warten möchtest. Anders als bei Intel sind hier CPU & Board (AM4-Sockel) mehrere Jahre lang aufwärts- und abwärtskompatibel.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (19.05.2019 12:05).

Bewerten
- +
Anzeige