Avatar von Christof Windeck

mehr als 1000 Beiträge seit 01.02.2000

Re: SSD im Notebook sichern gegen zugriffe

polareisbaer schrieb am 04.03.2016 13:36:

da meine SSD selbsverschlüsselnd ist, und wenn ich dann im BIOS die Option HDD Password setze, dann kann diese SSD nicht ohne das Password ausgelesen werden, richtig?

So ist es gedacht. Wobei das Passwort quasi nur den SATA-Port "entriegelt", das Geheimnis zur eigentlichen Datenverschlüsselung bleibt in der Platte:
http://www.heise.de/ct/hotline/SSD-mit-ATA-Passwort-2056368.html
http://www.heise.de/ct/hotline/Festplatte-mit-Hardware-Verschluesselung-sinnvoll-2575449.html

Wäre es Möglich, diese SSD an einem anderen PC mit Kenntnis des Passwords auszulesen? (z.B. Notebook defekt)

Im Prinzip schon, wenn das BIOS dieses anderen PCs die Passwort-Übergabe so unterstützt, wie es die SSD erwartet. Da gibt es leider mittlerweile 3 Standards:
- ATA Security Feature Set (HDD-Passwort)
- TCG Opal
- Microsoft eDrive

Manche SSDs kommen mit Software, wo man die Funktionsweise umschalten kann.

Grüße aus Hannover,

Christof Windeck
Redaktion c't

Bewerten
- +
Anzeige