Avatar von Chonhulio
  • Chonhulio

mehr als 1000 Beiträge seit 25.08.2000

Re: Probleme mit copy on write:

xxXxXxXx schrieb am 22. Juli 2009 15:10

> Die Schreibperformance von btrfs ist schon beeindruckend, da stellt
> sich mir die Frage, wie sieht es mit der Crashsicherheit aus. Man
> kann natürlich mit RAID, USV und dem ganzen Zeug arbeiten, aber wenn
> der Feld-, Wald- und Wiesen-PC einen Stromausfall auch während
> größeren Dateiänderungsorgien gut wegsteckt, wäre das nicht schlecht.


Das verkraftet er ja jetzt schon. Ich hatte vor ein paar Wochen das
"Vergnügen" mit einem defekten Netzteil. Das hat über ein paar Tage
hinweg eine beeindruckende Anzahl von Stromausfällen simuliert.

Ergebnis: 0 Bytes an Daten verloren, aber ein paar leicht
korrigierbare Inkonsistenzen im Dateisystem (XFS).

Zu denen kam es vermutlich auch nur aus folgendem Grund:
Ich hatte ein RAID-1 verwendet und Linux-RAID sowie auch der Device
Mapper (sobald mehr als eine physikalische Platte im Spiel ist bzw.
bis vor ein paar Kernelversionen noch generell) unterstützen keine
"Barrieren". Das Dateisystem kann dann also nicht sicherstellen, dass
Daten tatsächlich auf den Platten gelandet sind. Das führt zu der
ärgerlichen Situation, dass ein Linux-RAID-1 zwar vor dem Ausfall
einer Platte schützt, aber gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit für
einen Datenverlust durch Stromausfälle erhöht.

Streng genommen darf man (Linux-)RAID nur einsetzen, wenn man auch
eine USV hat. Das gilt allerdings ganz sicher nicht nur für Linux
sondern für die meisten Varianten von Software-RAID,
Pseudo-Hardware-RAID und billigem Hardware-RAID. (Windows vor Vista
bekam das nicht mal ohne RAID hin. Immer wieder toll, wenn sich Leute
über die "schlechte" Leistung beim Kopieren vieler Dateien unter
Vista beschweren. Dabei arbeitet das System einfach nur das erste Mal
in der Geschichte von Windows korrekt und das kostet halt etwas
Leistung.)

Da btrfs das RAID intern handhabt und nicht mehr auf MD/DM aufsetzt,
besteht die Chance, dass das Problem gelöst wird. Sicher ist das aber
auch nicht, denn die Sache ist komplex.

Bewerten
- +
Anzeige