Avatar von ShifterTwo
  • ShifterTwo

29 Beiträge seit 02.09.2015

Re: Tablet mit Infrarot

Die Entscheidung über ein so hochpreisiges und vielseitiges Produkt würde ich nicht von einem einzigen Feature abhängig machen.
Wenn die IR-Nutzung nicht mobil sein muss, gibt es dafür relativ einfache Lösungen. Z.B. den Harmony Hub von Logitech für unter 100€. Damit kann man sich - in gewissen Grenzen - eine eigene Benutzeroberfläche für seinen Gerätepark zusammenbasteln.
Leider nur für iOS und Android. Dafür bekommt man noch ein paar zusätzliche Features wie etwa Befehlsmakros, Bluetooth, Integration von Philips Hue oder seit neuestem auch Amazon Alexa ("Alexa, schalte den Fernseher ein ...").
Wenn man erstmal in die Thematik eingestiegen ist, kann man da noch viel mehr machen, etwa mit Profi-Lösungen wie IP-Symcon, die dann aber auch entsprechend Geld kosten.

Bewerten
- +
Anzeige