Avatar von Wurstwasserkampftrinker
  • Wurstwasserkampftrinker

mehr als 1000 Beiträge seit 14.10.2003

gnome-tweak-tool

Wer beispielsweise Schriftgröße/-art ändern, mehr als nur den
"Schließen-Button" in der Fensterleiste haben oder das unnütze
Standby beim Schließen des Laptop-Deckels deaktivieren will, sollte
mal ein "yum install gnome-tweak-tool" ausführen. ;)

Kann noch nicht allzu viel, aber man sieht, dass da noch Luft nach
oben ist.

Von mir nicht alles getestet, aber folgende Optionen sind möglich.

- Desktop vom Dateimanager verwalten lassen
Habe ich aktiviert, Desktop verhält sich nun wie vorher bei 2.32, ich
kann Dateien und Shortcuts darauf legen. Wieso man das nicht von
Anfang an so einstellt, ist mir schleierhaft.

- Thema ändern (Fenster)
Funktioniert nur nach einem Neustart der Shell (geht am schnellsten,
in dem man Alt+F2 drückt, dann "r" eingeben und ab dafür), tut genau
das, was es soll. Soweit ich das erkannt hab, gibt es sogar ein
Unity-Theme. :D

- Aktionen beim Klicken auf die Fensterleiste ändern
Nicht getestet, ich finde es ist so ok. ;)

- Schriftarten ändern (inklusive Antialiasing)
Tut, was es soll, ich hab erstmal alles kleiner gemacht.

- "Menus have icons" und "buttons have icons"
Getestet, aber keine Ahnung was es macht, ich konnte bisher keinen
Unterschied feststellen.

- Icon, Cursor und GTK+ Thema einstellen
Funktioniert, allerdings sind bei mir quasi keine Themes vorhanden.

- Anzeige des Kalenders oben in der Shell anpassen
Funktioniert tadellos, statt nur der Uhrzeit wird bei mir noch Datum
und Tag angezeigt, außerdem beim Aufklappen auch die Kalenderwoche.

- Mehr als nur den "Schließen-Button" anzeigen
Nicht getestet, vermisse zur Zeit den Mini- und Maximieren-Button
noch nicht wirklich. Änderungen werden aber anscheinend nur durch
Neustart der Shell übernommen.

- Aktionen beim Schließen des Laptop-Deckels
Funktioniert. :D Bei mir soll nämlich gar nichts passieren.

BTW lief das Upgrade von F13 per preupgrade ohne Probleme durch,
selbst auf einem Netbook ist die Shell angenehm flott. Bisher habe
ich nur ein paar Macken festgestellt: Das Öffnen des
"Anwendungsmenüs" dauert manchmal ziemlich lange, das war bei den
letzten Betas noch nicht so. Zudem habe ich auf einem Netbook das
Problem, dass im Menüscreen die untere Leiste über dem unteren
Menüpunkt liegt ("Zubehör") und ich diesen somit nicht anklicken
kann. Ansonsten nix zu meckern.
Bewerten
- +
Anzeige