Avatar von Daelach
  • Daelach

mehr als 1000 Beiträge seit 11.05.2004

CS-Treiber nötig.

Bei x86-PCs geht's ja alles noch, weil die Geräte relativ homogen sind, aber bei ARM-SOCs nicht. Dummerweise ist die Entwicklung von Treibern da ein relevanter Kostenpunkt, weil ARM-SOCs vom Hersteller zusammengestellt werden. Kein Hersteller möchte seine Entwicklungsarbeit für die Konkurrenz gratis hinstellen.

Das ist ein wesentlicher Grund für die Updatemisere bei Android, und Linux-seitig wird sie befeuert, weil es kein stabiles Treiber-ABI wie unter Windows gibt. Da Beharren auf OSS-Treibern sorgt in der Realität lediglich dafür, daß die Endanwender gar keine Updates bekommen.

Gut möglich, daß Google mit Fuchsia da Nägel mit Köpfen macht, eine sauber definierte Treiber-Schnittstelle anbietet und schließlich den Linux-Kernel rauswirft.

Bewerten
- +
Anzeige