Avatar von cynism
  • cynism

771 Beiträge seit 22.06.2006

Das Problem heißt Usability.

Vor einigen Wochen habe ich das aktuelle Ubuntu einmal im
Selbstversuch ausprobiert. Ich habe Ubuntu unter VirtualBox
installiert und mir vorgenommen, ein funktionsfähiges System zu
konfigurieren.

Gescheitert bin ich schon an der allerersten Aufgabe: Ein
Java-Programm installieren. Wie stelle ich fest, ob ich überhaupt ein
geeignetes Java habe? Wie installiere ich es ggf. nach? Wie
installiere ich die neue Software?
Nach zwei Stunden Suchen, Wühlen in Tutorials, usw. usf. habe ich das
System entnervt ausgeschaltet.

Jetzt sehe ich mich mit meinen 20 Jahren PC-Erfahrung nicht unbedingt
als Laien. Nach diesem Versuch frage ich mich jedoch, wie ein solches
System einen nennenswerten Marktanteil erringen möchte. Vielleicht
würde das ja noch klappen, wenn Nutzer ohne Windows-Erfahrung (=
unvoreingenommene Nutzer) an das System rangehen. Leider ist die Welt
aber eine andere, und Windows nun mal das System, das alle kennen. Da
klickt man für eine Java-Installation zwei Mal, und gut ist es. So
lange sich die Linux-Systeme eine ganz andere Philosophie leisten,
wird man halt
weiter nur "Nischensystem" bleiben.

Bewerten
- +
Anzeige