Avatar von xxXxXxXx
  • xxXxXxXx

mehr als 1000 Beiträge seit 19.01.2007

Amazon ist nicht das Gewerbeaufsichtsamt!

Sie reagieren ja auf Murks, machen aber nicht die Händlerpolizei.
Und das finde ich auch ok, sonst müsste man ja jeden Mist rechtlich abklopfen. Wenn man die Sperrung auf Zuruf bei Foren oder Facebook sieht, wäre Amazon da ganz schnell selbst in der Schusslinie.
Wer bei jedem Kauf seinen Hintern gepudert haben möchte, kann doch einfach den nächsten Fachhändler anfahren und dort kaufen.

Und das Thema dünne Zuleitung ist so ein VDE-Ding, was davon ausgeht, das hirnlos jeder Stecker überall rein darf, wo er mechanisch passt. Das ist natürlich sicher, aber unflexibel. Auf dem Schreibtisch werden i3-xxxU-Laptop, Low-Power-Switch, LED-Lampe, Raspberry und USB-Netzteil versorgt mit insgesamt keinen 200W. Da würde ja Klingeldraht reichen und die dünne Anschlussleitung verlegt sich weit besser als die übliche für 3,5kW. An diesem Punkt sind Lebenswirklichkeit und Vorschriften etwas auseinandergelaufen.

Bewerten
- +
Anzeige