Avatar von klaus_ue
  • klaus_ue

2 Beiträge seit 16.03.2006

Politisch so gewollt

Wem wundert das Gekaufe von Billigschrott noch? Das ist doch alles infolge der Austeritätspolitik so gewollt. Wer wenig Einkommen hat kauft billig. Aber auch wer geizig ist kauft billig.

Den Müll gibt es ja nicht nur bei Amazon, sondern auch bei den aus den Boden schießenden Billigläden in den Städten. Hier läuft seit Jahren vieles schief. Da werden Produkte als gut bezeichnet, weil sie billig sind und fast nichts kosten. Andere Produkte sind schlecht, weil der Preis zu hoch ist. Alles wird an den Preis ausgerichtet und nicht an der Quallität. Man kann aus gute Qualität durch falschen Umgang und falsche Lagerung in den Märkten auch schlechte Qualität machen. Man schaue nur auf die Qualitätsstreuung bei Markenprodukten bezüglich LED-Fernseher. Auf der anderen Seite gibt es auch den unsachgemäßen Einsatz von Produkten durch den ach so schlauen Kunden.

Bei Amazon solle auch mal die Kollaboration mit Markenpiraten thematisiert werden, egal ob nun bewusst oder unbewusst. Möchte gene mal wissen wie hoch die Quote an gefälschter Ware ist.

Technik und Amazon ist bei mir inzwischen ein no go. Ich kann nicht beurteilen ob ein Produkt wirklich mies ist, ober ob es sich um eine Fälschung handelt. Den Fachhändler um die Ecke ziehe ich dann doch lieber vor.

Bewerten
- +
Anzeige