Avatar von nolinux
  • nolinux

835 Beiträge seit 29.11.2000

Re: Synchron macht nicht dumm

Wüstensturm schrieb am 02.12.2019 17:04:

Ich spreche mehrere Sprachen, dennoch gucke ich die in der Regel sehr gute deutsche Synchronisation, da die Tonqualität meistens wesentlich besser ist.

Gegenbeispiele

Blade Runner 2049
English: DTS-HD-Master mit Dolby Atmos Codierung
Deutsch: 5.1, fast alle Dialoge aus dem Center mit Mono-Aufschlag auf den Fronten.

JJ Abrams Star Wars - Reihe
(ok, dass die Hälfte des Universums einen breiten englischen Akzent hat legen wir mal unter Bizarrheiten ab)
Auch hier virtuoses Sound Rendering mit Atmos und im Gegensatz zu den Lucas'schen Dialogunfällen auch wirklich was zu hören. Aber wenn ich Oscar Isaac und den kurzen Auftritt von von Sydow nehme - die Synchro hat fast nichts von Ausdruck und Farbe gerettet. Aber störend empfinde ich die Holzhammer - Platzierungen auf den Diagonalen und im Gegensatz dazu das ständige Herumspielen am Pegel der Surround- und Rear- Kanäle. Auch die fehlende Räumlichkeit nervt.

The Immitation Game
Entschuldigung, die Snychro hört sich an wie ein Europa-Hörspiel der 80er

...

Es gibt auch einfach Schauspieler*innen, die nicht synchronisierbar sind.
Benedict Cumberbatch, Jared Harris, oder den vielseitigen Mark Strong - ich wüsste keinen Deutschen Schauspieler, der die jeweiligen Qualitäten übertragen könnte.

Bei den Damen fallen die Synchronisationen von Helen Mirren, der markante Shohreh Aghdashloo oder Cate Blanchett stets unangenehm auf.

Und das sind nur die englischsprachigen Schauspieler.

Die meisten Leuten sprechen zudem nicht so gut, z.B. Englisch,

In z.B. Polen spricht oft *ein* Vorleser alle Stimmen, falls man den Fernseher nebenher laufen lassen will. Die meisten schauen englische oder russische Filme mit Untertiteln und kommen daher auch mit diesen Sprachen gut zurecht.

dass sie jegliches Lokalkolorit verstehen. Zudem kann einiges auch gar nicht in der Originalsprache verstanden werden, weil den Zuschauer anderswo in der Welt der Bezug und/oder der Kontext unbekannt ist.

Die DVD mit OV-Ton war für mich eine Befreiung. Scotty war plötzlich Schotte.

Diese Leute, die das Bedürfnis haben, ständig die Foren oder die Bewertungsseiten des iTunes Store usw. damit vollzuspammen, dass sie Filme und Serien in Originalsprache gucken, sind seltsam.

Nein. Sie wissen das bessere zu schätzen.

Bewerten
- +