Ansicht umschalten
Avatar von Wolle_Elsen
  • Wolle_Elsen

3 Beiträge seit 15.06.2019

Es geht auch anders (Bitlocker)

Ich habe mein Lw C mit BitLocker verschlüsselt und es existieren noch 2 HDD im Rechner.
Win10 wird normalerweise von einer ForceMP600 (Gen.4 PCIe Speicherbaustein) gestartet.

Wenn jedoch das Systemlaufwerk (bei mir C) auf eine externe USB-HDD geklont wird, kann ich nach Änderung der Bootreihenfolge im UEFI direkt von der 2 1/2-Zoll-USB-HDD starten.

Allerdings reicht dann die normale BitLocker-PIN nicht aus. Es muss zwingend zum Start deren Widerherstellungsschlüssel eingegeben werden.

Nun startet Win10 eben nur von der USB-HDD. Da dort ja auch ein exaktes Abbild der ForceMP600 existiert, kann ich alle Programme (also auch Backup Tools a la O&O, Acronis, Macrium Reflect) aufrufen und auch ggfs. auf geänderte Hardware wiederherstellen.

Ich finde das einfacher, als den Umweg über den USB-Stick mit Linux oder WindowsPE.

Somit muss ich mir keine Gedanken um die Netzwerkarchitektur, WLAN, Treiber oder cloud-Zugang via NetDrive machen: Alles funktioniert sofort ohne jeden weiteren Eingriff.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten