Avatar von charlemagne
  • charlemagne

525 Beiträge seit 12.03.2003

osprober vs chainloader

Der Parallelbetrieb ist mit UEFI/GPT meist viel unproblematischer als mit BIOS/MBR.

Standard ist bei den meisten Distributionen die Verwendung von Grub2 mit osprober. Bei 4 Systemen hat man dann schon 16 verschiedene Kombinationen, die meist nicht alle aktuell sind.

Übersichtlicher wird der Bootvorgang, wenn osprober abgeschaltet ist und jedes System das eigene Boot-Menu verwendet. Der Wechsel zu einem anderen System kann über chainloader Einträge in /etc/grub.d/40_custom erfolgen:

exec tail -n +3 $0 # This file provides an easy way to add custom menu entries. Simply type the # menu entries you want to add after this comment. Be careful not to change # the 'exec tail' line above. menuentry 'Tumbleweed /dev/sdb3' { search --fs-uuid --no-floppy --set=root 4A24-B10D chainloader /EFI/opensuse/grubx64.efi } menuentry 'Xubuntu 18.04 /dev/sdb2' { search --fs-uuid --no-floppy --set=root 6DEC-64F9 chainloader /EFI/ubuntu/grubx64.efi } menuentry 'Fedora 29 /dev/nvme0n1p1' { search --fs-uuid --no-floppy --set=root 6DEC-64F9 chainloader /EFI/fedora/grubx64.efi }
Bewerten
- +
Anzeige