Ansicht umschalten
Avatar von MMP
  • MMP

110 Beiträge seit 06.02.2005

Re: Für "Glasfaser to the Desk" gibt es keine Anwendung? Käse...

Michael Schuhmann schrieb am 19.08.2020 11:18:

Für den Anfang kann sich ja jeder mal so ein Set aus 2 Glasfaser Karten und einem Kabel kaufen und spielen.

Damit SPIELEN? Geht es Ihnen noch ganz gut?
Warum sind die Kabel wohl nur gewerblich zu erwerben?
Warum dürfen wohl nur ausgebildete Elektriker mit Zusatzausbildung den Umgang mit LWL haben?
Wenn es bei ebay ein paar Gramm Rhadon für ein Schnapperpreis gibt, kann man das ja auch einfach mal kaufen und damit rumspielen.

Also manche Leute hier, die denken - glaub' ich - gar nicht darüber nach, was sie hier schreiben.

Seit wann sind LWL Kabel nur gewerblich zu erwerben?
Selten so einen Unsinn gelesen... Nur weils der MediaMarkt und der REWE nicht im Regal haben, heißt das noch lange nicht, das man es nicht als Endverbraucher kaufen kann. Gibts überall, bei Amazon, bei Alternate, bei...

Spielen heißt: Ausprobieren, Experimentieren, Installieren und Testen, Benchmarken und Lernen. Menschen lernen durch Spielen. Schon vergessen?

Allerdings gibt es bei Glasfaser eine nicht unwichtige Gefahr: LASER.
Und wenn man dann auch noch 1310nm Single Mode LASER statt 850nm Dual Mode LASER hat, läuft man Gefahr sich durch unsichtbares LASER Licht unwissentlich zu verletzen. Die Single Mode LASER werden hauptsächlich auf den ganz lange Strecken genutzt, bis 10km und mehr. Also immer Schutzbrille auf oder wissen was man tut und wie man damit umgeht.

Und selber Spleißen ist meistens nicht notwendig. Lieber Kabel Punkt zu Punkt verlegen für solche Anwendungen. Wird im Rechenzentrum meistens auch so gemacht. LWL Kabel kann man in vielen Längen fertig konfektioniert mit Stecker und gerprüft mit Protokoll kaufen oder gar auf gemessene Länge fertig konfiguriert bestellen. Das kostet nicht viel, das ist echt preiswert will ich damit sagen. Und so ein Kabel verlegen (Biegeradius beachten, nicht knicken) ist kein Hexenwerk, wenn man mal eben ein kleines Netzwerk bauen möchte. Man muss ja nicht gleich durch x Etagen gehen. Und nen Stromschlag riskiert man sicher nicht...

Mal ganz im Ernst: Wer schon mal den Optical Out seines Verstärker mit der Soundkarte oder dem TV verbunden hat, hat LWL verlegt. Es ist nichts anderes, nur ein anderer Stecker. Und DAS ist nun wirklich Consumer Ware.

Ich weiß nicht welchen Berufsstand ich gerade verletzt haben soll, aber Netzwerktechniker sind auch nicht unbedingt Elektriker.

Und die Verwendung von LWL basierten "Glasfaserkarten" - also Karten mit Glasfaseranschluss (SFP, SFP+, QSF, ...) - sind bis auf den meist externen LASER im Modul sicherlich kein Gefahrgut, sondern typische IT Geräte, wie Soundkarten, GPUs oder was auch immer.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten