Avatar von Vitali Tschernobyl
  • Vitali Tschernobyl

mehr als 1000 Beiträge seit 31.07.2005

Re: Pulseaudio-Entwickler?

Methanatmer schrieb am 8. Januar 2011 01:05

> es sinnvoll im Kernel zu gruppieren, da 
> a) nur der Kernel weiß, welche Ressourcen verfügbar sind.

Denkfehler! Es ist richtig, dass nur der Kernel weiß, welche
Ressourcen verfügbar sind. Dementsprechend kann er die Ressourcen,
z.B. CPU-Zeit, auf Tasks, Prozesse oder cgroups verteilen. Aber der
Kernel kann nicht wissen, wie Prozesse zu gruppieren sind, dass
Anwender die für sie optimale Leistung erzielen. Isolierte
Anwendungsfälle im Kernel zu implementieren, ist Frickelei.

> b) es dann jedem und allen überall ohne Aufwand zur Verfügung steht.

Auch bisher stehen jedem und überall Kontrollgruppen zur Verfügung.
Als Befehle weden lediglich mount, mkdir und echo benötigt
(nachzulesen in linux/Documentation/cgroups/cgroups.txt).

> Moralisch verwerflich ist:
> einen Kernelpatch bekämpfen, der allen zugute kommt und dabei eine
> Userspace-Lösung propagieren, die nur einige ausgewählte nutzen
> können.

systemd war nur ein Beispiel. Es steht jeder Distribution frei,
cgroups einzurichten, wo es ihr sinnvoll erscheint.

Bewerten
- +
Anzeige