Avatar von Enrico Weigelt
  • Enrico Weigelt

mehr als 1000 Beiträge seit 29.11.2017

Re: Bye Bye IDE

Angstroem schrieb am 05.06.2019 14:22:

Kannst die Treiber ja wieder reinpatchen :)

Oder besser gleich auf libata portieren. Hier gehts um ganz alte legacy-Treiber, vor libata.

Aber es scheint so langsam Zeit zu sein für ein eigenes "Altrechner-Linux", nachdem immer mehr "Altlasten" rausfallen.

Betrifft doch wohl eher Kisten, die so schrecklich alt sind, daß schon die monatlichen Stromkosten den Preis eines raspi übersteigen. Wir supporten wirklich noch ganz viel altes Zeugs, wo wir niemanden haben, der überhaupt noch über die HW verfügt. (guck dich zB. mal im serial subsys um).

Was genau fehlt Dir denn im aktuellen Kernel ?

Prozessoren <i686 werden nicht mehr unterstützt,

Betrifft bestimmte Modell-spezifische Dinge. Hast Du noch eine betroffene Maschine im aktiven Einsatz, die nicht mehr unterstützt wird ?

IDE/PATA fliegt raus,

Alte IDE-Treiber werden durch libata-basierte ersetzt. (ja, der device name ändert sich, aber da kann man zur Not 'nen symlink legen). PATA wird weiterhin unterstützt, zB. auch mit relativ neuen Conrollern (embedded-Welt). Die Kunst ist eher, noch funktionierende IDE-Platten zu bekommen.

ISDN fliegt weitgehend raus ...

Was genau fliegt da raus ?
Vor etlichen Jahren ist der ganz alte Stack durch misdn ersetzt - das ist aber schon ewig her.

Bewerten
- +