Avatar von ecn
  • ecn

56 Beiträge seit 15.05.2012

Teures Unwissen

Ich glaub man sollte bei dieser Diskussion differentzieren zwischen Anwedung und Betriebsystem. Der Grund ist recht simpel: Der DAU kann nur das beurteilen was er sieht und das ist in der Regel eine GUI. Hier wird das Urteil allerdings auf das Betriebsystem beschränkt ohne zu wissen was dazu gehört oder was es macht. Eine GUI gehört für mich jedenfalls nicht zwangsläufig zu einem OS. Nebendem versteht von den Entscheidungsträgern eh niemand was von Speicherverwaltung etc. und kann keine Aussage dadrüber treffen, welches OS die "beste Ausführungs-Grundlage" für seine Anwendungen ist bzw. seine Anforderungen am "besten" erfüllt oder mit welchen System ergonomischer und wirtschaftlicher Anwendungen sich entwickeln lassen.

Meiner Meinung nach ist das Thema nicht im Trend. Modern ist alles im Browser laufen zu lassen. Und das geht auch ohne Windows. Hier können richtig Lizenzkosten gesparrt werden. Aber Nein...anscheinend will das keiner.

Naja dann kaufen die Niedersachsen trotzdem noch ein paar Lizenzen
anstatt mal ein paar fiffige Informatiker einzustellen,....denn wir haben Fachkräftemangel und die wollen alle zu viel Gehalt,..deswegen sourcen wir ganz einfach die IT aus... und dann schaut der Desktop auf Arbeit nämlich auch genauso aus wie zuhause, weil man das so will und die das dann auch so machen.

Edit: Offentsichtlich hat man sich hier nur für den bequmesten Weg entschieden ohne dadrüber mal weiter nachzudenken.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (30.11.2018 23:10).

Bewerten
- +
Anzeige