Avatar von Merkosh
  • Merkosh

40 Beiträge seit 18.06.2001

Re: QR mit Betrag alla WePay

M. Le Mondse schrieb am 17.06.20 16:27:

Hierzulande gibt es ja mit NFC schon ein etabliertes System, das den gleichen Zweck erfüllt.

Nein eben nicht, genau hier liegt wieder das Missverständnis...

Den QR Code kann JEDER Paypal Kunde erstellen, egal ob geschäftlich oder privat, siehe Artikel. Und es ist ausser dem Handy keine weitere Technik nötig. Selbst der "Bettler" am Strassenrand könnte sich einen QR mit 1€ Spende hinstellen. Oder der Straßenmusikant oder oder oder.

Genau gleich tut es der kleine Straßenhändler mit seinen Brötchen alle für den gleichen Betrag. Kein Kassensystem, kein Lesegerät.. nur ein Handy, QR mit fixem Betrag, Kunde scannt, Händler schaut sich auf seinem Handy oder auf dem des Kunden die (Push-)Bestätigung an, fertig.

Genau dass ist der Alltag in China mit WePay /Alipay.

Die Verknüpfung über das Kassensystem wäre das Tüpfelchen für die geschäftliche Anwendung und wie beschrieben die Lösung für die hier angesprochenen Probleme im Kommentar "nicht praktikabel".

Die QR Code Alternative kommt bei uns nicht weiter weil unsere Zahlungswirtschaft mit technischem Aufwand den befürchteten Betrugsteufel erschlägt. Es hat ewig gebraucht NFC durchzusetzen und funktionierend in die Geschäfte zu bringen, die schnellere Verbreitung ist nur der Pandemie zu verdanken.

Vergleichbar zu den ersten Paypal Versuchen ist hierzulande die Geldkarte gescheitert...

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (17.06.2020 17:08).

Bewerten
- +