Avatar von Tom Stein
  • Tom Stein

mehr als 1000 Beiträge seit 23.03.2004

Re: nicht praktikabel

TinoX schrieb am 17.06.2020 13:31:

die Lösung ist nur für kleine Händler praktikabel, wo der Chef noch selbst hinter dem Verkaufstresen steht und sich ins Paypal-Konto einloggen und nachschauen kann, ob die Zahlung des Kunden eingegangen ist. In größeren Firmen hat ein Verkäufer gewöhnlich keinen Zugriff auf das Paypal-Geschäftskonto.

Genau. Dort macht so etwas eine Software, welche das Paypal-Konto abfragt und das Ergebnis an der Kasse anzeigt. Und darum sagt Paypal, für wen das System gedacht ist - eben für kleine Einzelhändler, nicht für Filialisten.

Der Unterschied zwischen einem Amerikaner und einem Deutschen?

Amerikaner: "Oh, toll, eine Lösung für dieses und jenes Problem. Nicht für die Welt, aber einigen oder gar vielen wird geholfen!"

Deutscher: "Aha, das kann man hierfür und dafür nicht benutzen. Ein unvollständiges System. Besser, keiner nutzt es!"

Nun ja, würden die Amerikaner den deutschen Ansatz bei ihrem System zur Vorhersage der Rückfallwahrscheinlichkeit von Strafgefangenen anwenden, dann wäre denen geholfen. Würden die Deutschen den amerikanischen Ansatz zur Einführung einer Software bei der Polizei anwenden, dann - Mist, genau das ist passiert: https://www.heise.de/news/Fall-Amad-A-Riesenprobleme-mit-NRW-Polizei-Software-4786037.html

Was ich damit sagen will? Man sollte den Einzelfall bewerten, nicht alles pauschal in Schwarz und Weiß einteilen. Und nein, ich meine keine Hautfarben. Nicht einmal Farben. Schwarz und Weiß sind beides keine Farben.

Tom

Bewerten
- +