Avatar von tkaiser (1)
  • tkaiser (1)

mehr als 1000 Beiträge seit 20.03.2017

Re: Immer noch kein bootfähiges SATA

Browny_amiga schrieb am 24.06.2019 14:49:

Also mir ist das neu, dass der 4 so komplett anders sein soll.

Ist er leider auch nicht, da war viel Wunschdenken im Spiel.

Es ist immer noch die selbe Architektur wie vorher, auch der RPi 4 bootet ein proprietäres und nicht quelloffenes RTOS namens ThreadX auf den VC-CPU-Kernen und erst dann werden die 4 ARM-Gastprozessoren initialisiert.

Ingo Storm hat netterweise meinen sbc-bench in Stellung gebracht, und zu meinem Erschrecken funktionierte das Auslesen all der RPi-Spezialitäten auch auf dem RPi 4 identisch zu den alten Dingern: http://ix.io/1MFf

Tut mir ja leid, dass Du nicht weißt, wie die RPi funktionieren, aber so wahnsinnig schwierig ist es doch nicht, sich zu informieren.

https://ownyourbits.com/2019/02/02/whats-wrong-with-the-raspberry-pi/ oder auch eine ultrasimple Suche nach ThreadX am richtigen Ort helfen: https://www.google.com/search?q=threadx+site:www.raspberrypi.org

Oder halt gleich direkt: https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=238556

Das primäre OS ist proprietäre, closed source Software und die Firma dahinter gehört seit 2 Monaten zu Microsoft. Paßt alles ganz gut zusammen :)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (24.06.2019 16:46).

Bewerten
- +