Avatar von mindphuk
  • mindphuk

mehr als 1000 Beiträge seit 30.09.2005

Das stimmt immer noch nicht ganz

Die Transaktionen werden nicht einfach zusammen gehasht, sondern es wird über die Transaktionen ein sogenannter "Hash-Baum" (Merkle-Tree) berechnet und die Wurzel dieses Baumes steht im Header während die Blätter tief "unten" die einzelnen Transaktionen sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hash-Baum

Der Hashbaum ermöglicht es, Manipulationen schnell zu erkennen, denn durch eine manipulierte Transaktion ("Blatt"), ändert sich die Wurzel und alle Hashes entlang des Pfades zum Blatt. So lassen sich manipulierte Transaktionen schneller finden, weil man nur die Äste entlangwandern muss, deren Hashes sich geändert haben, wenn der Root sich geändert hat, und findet so sehr zielsicher die korrumpierte Transaktion.

Hashbäume werden auch anderswo eingesetzt, zB im Filesharing, und ermöglichen schnelles Auffinden von bestimmten Teilen eines Gesamtsystems.

Die Wurzel dieses Baumes wird nun zusammen mit dem Nonce, dem Zeitstempel und dem Hash des vorherigen Blockes gehasht und das Ergebniss muss ein Hash sein, welcher mit einer bestimmten Anzahl von Nullen beginnt.

Das Verifizieren der Transaktionen über den Hashbaum (also die eigentliche Arbeit für die Integrität der Blockchain) ist dadurch vergleichsweise wenig aufwändig und von der Komplexität vergleichbar mit dem Suchen von Dateiteilen in einem Torrent-Netz und das Nonce in Bitcoin dient nur der künstlichen Maximierung des Aufwands.

Bewerten
- +
Anzeige