Avatar von IchBIN
  • IchBIN

mehr als 1000 Beiträge seit 18.02.2005

Snap-Seuche

Das mit dem Taschenrechner per Snap ist mir auch schon bei 18.04 aufgefallen, sogar bei XUbuntu. Ist nicht vorinstalliert, aber ein icon da. Wenn man ihn zum ersten mal startet, wird das snap-Paket heruntergeladen, und künftig dauert er ewig (2-3 Sekunden) zum starten. Hab dann den Snap-Müll runtergeworfen und ihn per apt installiert - funktioniert wunderbar. Dass Ubuntu jetzt die Nutzer zu diesem widerlichen, unpraktischen Format zwingen will, erinnert fast schon an Microsoft (Kacheln? Cortana?) oder Apple.
WTF, Canonical? Warum unbedingt was gut funktionierendes durch Scheiße ersetzen?
Ich hielt mal Ubuntu für die bessere Alternative zu Mint, wenn es auch ein Cinnamon-Flavour davon geben würde. Inzwischen muss ich diese Meinung stark in Frage stellen. Obwohl Mint natürlich auch nicht super gut ist. Aber gleichzeitig wäre ansonsten nur noch Debian drin, und da nervt es mich schon, für so eine bloße Selbstverständlichkeit wie Trackpoint-Scrollen per mittlerer Maustaste, ein Programm zu installieren oder eine Änderung in der xorg.conf vorzunehmen. Dazu kommt natürlich auch, dass Debian immer recht alte Versionen von allem hat. Also, was wäre dann die Alternative? Gibt's Sidux noch? Oder hat vielleicht mal jemand eine sidux-basierte Rolling Release Distro mit Komfort wie bei Ubuntu/Mint gebaut?
Irgendwie alles scheiße, was da so passiert...

Bewerten
- +
Anzeige