Avatar von arpegiator
  • arpegiator

31 Beiträge seit 12.03.2001

Weitere Ergänzungen zum Bericht c't 25/2005, S. 200

Eine kleine Korrektur zur Tabelle "Verbindlichkeiten" auf Seite 205:
seit der Version 1.5.1 (05/2004) der DVB-Spezifikation ETSI TS 101154
ist zusätzlich zu Dolby Digital auch das Codierverfahren DTS neben
MPEG-Audio möglich. In der Tabelle müsste also "optional" stehen. Das
Schwedische Radio SR hat seit 2003 DTS-codiert über DVB gesendet,
siehe auch hier:

http://www.sr.se/multikanal/english/e_index.stm.

Empfangbar sind solche DTS-Programme z.B. mit den Settopboxen von
Digenius / Grobi und dem Nokia Mediamaster 110S. Seit der Version
1.6.1 (01/2005) der TS 101154 ist sogar auch MEPG-4 HE-AAC über DVB
möglich.

Und den vom Autor in Deutschand eingetretenen Stillstand bei
Mehrkanalsendungen kann ich nicht nachvollziehen. Zum einen werden
TV-Sender wie BR-alpha und 3sat erst gar nicht erwähnt. Von der Dolby
Digital-Aufschaltung der ARD wird der Autor bei Redaktionsschluss für
diesen Artikel vermutlich noch nichts gewuss haben. Zum anderen
berücksichtigt der Autor die zahlreichen, neu hinzugekommenen
Mehrkanal-Hörfunksendungen in DD 5.1 der Programme Bayern 4 Klassik,
SWR2 und der versch. WDR-Wellen, die seit Inbetriebnahme des DVB-S
ARD-Hörfunktransponders im September möglich wurden, ebensowenig.
Eine gute Quelle für 5.1-Mehrkanalsendungen ist übrigens:

http://www.the-media-channel.com/
Bewerten
- +
Anzeige