Avatar von Butzel.info
  • Butzel.info

68 Beiträge seit 28.03.2006

Repost: Verstaendnis fuer Herrn Schaeuble & Co

Sehr geehrter Herr Schäuble,

vor etwas längerer Zeit, ich war noch ein Lausbub und die grosse
Mauer war erst kürzlich gefallen, da brachte Sie ein verwirrter
Revolverschütze in den Rollstuhl. - Sie sind seit dieser Zeit ein
wenig paranoider geworden - vielleicht wollen Sie eine Wiederholung
ausschliessen und möchten sich so vor jedem potentiellen Täter
schützen. Ein allwissendes "Oracle" (es könnte auch eine Datenbank
aller dt. Bürger sein;-) ist Ihr Ziel, dieses könnten Sie immer
wieder befragen von welchen Bundesbürgern Gefahr drohe...

Ich persönlich finde es äußerst beruhigend, wenn alle meine Daten
(natürlich mit biologischen Fingerabdruck, regelmässig aktualisiertem
Finanz- und Gesundheitszustand und Zusammenfassung der Daten af
meinem Computer) in einer zentralen Datenbank gesichert werden.
Jedesmal wenn ein Verbrechen ausgeübt wird, kann dann die Exekutive
der Bundesrepublik Deutschland sich viel Personal, Aufwand und Zeit
sparen um den Täter zu ermitteln. Da diese Datenbank ja Dank ihrer
ordentlichen Mitarbeitern fehlerfrei geführt wird, würde niemals mehr
ein Verdächtigter zu Unrecht festgehalten werden. Viele vermeintliche
Opfer werden Ihnen auch zu Dank verpflichtet sein, da die Exekutive
dann wohl auch schon handeln könnte noch bevor die Ausübung genau
geplant wäre...

Da wir Deutschen fleißig und besonders gründlich sind, können uns
vorallem bei der Sicherheit dieser Datenbank keine Fehler
unterlaufen, niemand Unberechtigtes könnte von Außen auf diese
Datenbank zugreifen (ich erspare uns an dieser Stelle Verweise auf
bekannte Internetseiten mit Patzern im Bereich der Datensicherheit).
Natürlich sind wir Deutschen auch ein Volk von Loyalisten, niemand
der eine Zugriffsberechtigung besitzt, würde auch nur ein einzelnes
Bit mehr lesen, als er zur Erfüllung seines Auftrages benötigt. Auch
die Manipulation der Daten ist mit diesen pflichtbewussten
Mitarbeitern ausgeschlossen. Nach Ihrer erfolgreichen
Sicherheitsüberprüfung verlieren Sie all' Ihre Schwächen. 

Ich habe nichts zu verbergen, so bleibt auch noch Zeit für neue
Ideen. In naher Zukunft besitzt die Europäische Union ein neues
globales Positionierungssystem. Sobald die Empfangstechnik dann
entsprechend fortgeschritten ist, wäre man vlt. in der Lage jeden
Menschen mit einem Gerät zukoppeln und die Ergebnisse der
Positionierungsdaten mit der Datenbank abzugleichen. So bräuchte das
Versprechen zur Verwendung der Daten des Mautsystemes nicht gebrochen
werden.

Wissen Sie Herr Schäuble, ich kann Sie verstehen. Vielleicht würde
ich auch Angst vor einer Wiederholung haben - zumal sich bei Ihrer 23
Jahre verspäteten Politik einige Bundesbürger, welche mit Sicherheit
einiges zu verbergen haben, bereits mit Softair-Revolvern an Ihrer
Treffgenauigkeit arbeiten...

Ich hoffe nur, dass Sie auch an die Hinterbliebenen von Eric Blair
(alias George Orwell) Lizenzgebühren für die Umsetzung seines, zum
Zeitpunkt der Gründung dieses Landes veröffentlichten, Romanes
entrichtet haben. Nicht daß Sie selbst bei der Befragung Ihres
Orakels in Bedrängnis geraten.

Ich verbleibe mit freundlichem Gruß und hoffe, dass sich ein Vorfall
wie zu meiner Jugend nicht wiederholt. *1

Butzel

*1 Dieses hoffe ich nicht nur, weil es ein Verbrechen wäre, welches
ich niemandem wünschen möchte, sondern weil es Ihnen noch mehr Macht
geben würde...

P.S. Dieser Artikel gibt nur meine persönliche und private Meinung
wider, welche ich nach Artikel 5 des Grundgesetzes frei äußern und
verbreiten darf.
Bewerten
- +
Anzeige