Avatar von NullNull17
  • NullNull17

66 Beiträge seit 07.07.2017

Re: Super Idee Sprung in den Abgrund auf 4k

linus22 schrieb am 18.06.2018 17:10:

Eine Technik wird dann eingesetzt wenn sie massentauglich, bezahlbar und stabil ist und ausserdem benötigt wird.

Die Technik gibt es mittlerweile seit über 5 Jahren für den Normalo. Mittlerweile sind 4K-TVs mit HDR sogar beim Discounter angekommen. Und wenn du einen 55" UHD-TV für unter 400 Euro bekommst, ist das definitiv bezahlbar (über die Qualität eines solchen Panels will ich hier zwar mal lieber nix sagen, aber es geht erstmal nur um die Bezahlbarkeit).

Was die Notwendigkeit angeht, gibt es glaube ich auch keine Frage. Auf einem 75"-Gerät sieht das 720p, was über Sat reinkommt, teilweise zum Fürchten aus. Wenn es doch wenigstens Full-HD wäre...

Natürlich hat jetzt nicht jeder Diagonalen jenseits der 70 Zoll, aber 55 oder auch 60-65 Zoll sind heutzutage durchaus beliebte Größen, auf denen Auflösungen jenseits von 720p definitiv notwendig sind.

Und mit 25MBit aufwärts die Kabelbandbreite oder Dvb-tx/-sx Kanäle verstopfen brauchts auch nicht. Soll man bei den Zuschauern auf den Rängen die Hautunreinheiten sehen können oder was soll das bringen?

Gerade beim Fußball hätte ich gern mehr Details in den Gesichtern der Spieler. Nicht unbedingt bei Nahaufnahmen - die gehen im Moment in Ordnung, aber schon bei mittlerer Distanz sind bei 720p nicht mehr viele Details zu erkennen. Auch die Textur des Rasens ist bei 720p einfach nur Matsch. Schau dir mal die WM auf Sky in 4K an, da weißt du, wovon ich spreche. Da liegen einfach Welten dazwischen und das Feeling ist wirklich ein ganz anderes.

Und diese Zeilen schreibe ich auf einem 50"-UHD-Schirm wo oben rechts oben per pip über dem Desktop ein WM-Spiel in HD läuft.

Nagut, wenn du das Bild nur in Briefmarkengröße auf dem Bildschirm hast, brauchst du kein 4K, das ist logisch. Im übrigen ging es mir auch nicht darum, dass flächendeckend alles in 4K ausgestrahlt wird, aber ein Test auf einem Demo-Transponder zur WM wäre schon toll gewesen, vor allem damit die Öffis überhaupt erstmal Erfahrung im Umgang mit der Technik sammeln. Wie gesagt waren die öff. Sendeanstalten früher mal Vorreiter bei neuen Technologien, mitterweile schaut man den Anderen hinterher.

Bewerten
- +
Anzeige