Avatar von EinmalMitProfisArbeiten
  • EinmalMitProfisArbeiten

mehr als 1000 Beiträge seit 01.05.2013

Re: Fedora ist ja sooo toll

holm schrieb am 7. Januar 2014 14:46

> Da syslog 25 Jahre bestens und ohne Klage funktioniert hat 
Wenn syslog „bestens und ohne Klage“ funktionieren würde, gäbe es das
journal nicht. Meine Anforderungen an ein modernes Logsystem erfüllt
syslog jedenfalls nicht.

> bist Du
> ein ganzes Stück weit ingorant wenn Du feststellst das dieser
> Binärscheiß jetzt a priori9 besser ist. 
Ich weiß ja nicht, was Du Dir von solchen Sprüchen erhoffst, aber
erreichen wirst Du damit nichts.

> Um Deiner Aufforderung zu
> folgen: Ich gestalte mit, ich finds Scheiße und sage das auch.

> Was soll dieser Scheiß im Artikel das man nun auch den sshd
> betreffende Meldungen ausfiltern könne? Ich schlage ne Pipeline und
> grep vor.
Ja, und dann muss ich erstmal herausfinden, in welcher Datei ich
gerade nachschauen muss (auth.log? messages? noch woanders?), diese
evtl. dekomprimieren (wg. logrotate), mir ein geeignetes Pattern
überlegen, und das alles ohne die domänenspezifische completion, die
bei journalctl mitgeliefert ist, und natürlich ohne die Garantie,
dass die Meldung _wirklich_ vom sshd stammt. Sorry, keinen Bock
darauf, journalctl ist die bessere Lösung.

> Gruß,

> Holm, der systemlogs auch lesen will wenn eine dynamische Library für
> den auch wie immer heißenden Binärangucker des Tages gerade fehlt.
Träum weiter, in der Realität wird daraus nichts, denn da verwendet
man logrotate, und bei komprimierten Logfiles bist Du ohne
Binärangucker genauso aufgeschmissen.

Bewerten
- +