Avatar von Pipes
  • Pipes

263 Beiträge seit 06.01.2000

Neukauf wegen Meltdown oder Spectre zurückstellen?

"Das Chaos nach Bekanntwerden der Prozessorsicherheitslücken Meltdown und Spectre hat sehr viele Anwender verunsichert. Einen Neukauf von PC oder Notebook dürften viele Anwender zurückstellen"

Ich denke, dass der Großteil der c't Leser eine Anschaffung wg. Meltdown oder Spectre nicht verschiebt, der "normale" Rest der Bevölkerung kann mit diesen Begriffe gar nichts anfangen. Daraus zu schließen, dass die Anwender Neukäufe zurückstellen kann ich nicht teilen.
Abzuwarten macht es nicht besser, was stecken noch für Lücken in den Prozessoren, dem Bios, der Software? Welche anderen Schwächen haben neue Produkte? Ich, und vermutlich auch einige andere c't Leser, wissen doch schon lange, dass es keine sichere Hard- und Software gibt. Was also tun? Alles abschaffen? Ewig warten? Die Aufregung um Meltdown und Spectre war bei Bekanntwerden sehr groß, sie haben in einem der letzten Hefte sehr gute Einschätzungen und Tipps gebracht, die Hersteller liefern immer noch kaum Updates, aber das Leben mit dem Risiko geht weiter.

Bewerten
- +
Anzeige