Avatar von serve-u
  • serve-u

4 Beiträge seit 23.08.2019

Re: Jetzt gab es den Infrastructure Review Vortrag

Detailerweiterung: Der 57km Link (~380Mbit/s) zum Fernsehturm wurde vom Auf- und Abbauteam genutzt bis die Glasfaser im Camp war.
Zwei Richtfunk-Links nach Gransee (ca. 11km) wurden als Backup für die 2x10G über Glasfaser gebaut. 472 Mbit/s auf 18GHz und 10 Gbit/s auf 80GHz. Im schlimmsten Fall hätte auch noch der Link nach Berlin als Backup genutzt werden können.
Die Anbindung per Glasfaser welche der CCC mit seinen Engeln in geübter Art und Weise gebaut hatte funktionierte ohne Unterbrechung tadellos.
Der Weg zu Telekomanschlüssen war über Gransee (also die 10G RiFu-Strecke) geringfügig kürzer (in Gransee hatte die DTAG 10G bereitgestellt), weshalb ca. 700 Mbit/s bis 1,1Gbit/s über diesen Weg gingen. Die Einbindung des Richtfunks in den Livedatenverkehr wäre nicht unbedingt nötig gewesen aber das CCC NOC wollte den minimalen Anbindungsvorteil vermutlich nicht ungenutzt liegen lassen.

Bewerten
- +