Avatar von jube-heise
  • jube-heise

33 Beiträge seit 11.06.2015

Re: Wichtige Punkte, die im Bericht fehlen

Hallo,
danke für den Bericht, etwas spät wie ich finde. Das Spiel gibt es seit über 3 Jahren. Aber schön das ihr Spaß hattet!

Ich habe es bereits ein paar Mal gespielt und es funktioniert wunderbar. (Und harmoniert auch mit der App wunderbar.)
Was mir im Bericht fehlt:
Dieses Spiel ist das erste, welches ein mMn großes Manko von kooperativen Spielen ausmerzt...

Danke für den ausführlichen und konstruktiven Kommentar, Thinkpositiv. :-)
Du sprichst sehr interessante Punkte an. Ganz besonders der Hinweis auf die Entscheidungs-Verteilung und das "Einschränken der Blitzdenker". Da fallen mir spontan tatsächlich auch nicht viel mehr Spiele dieser Art ein, bei denen nicht ein Spieler die Führung übernimmt, sofern er sich nicht aktiv zurückhält.

Und auch deine Meinung in Hinsicht auf die App teile ich. Klar, die birgt evtl. Risiken - die werden aber durch die Vorteile relativ locker aufgewogen, finde ich.

Gute Kontrast-Beispiele dafür sind auch die erste und zweite Edition von "Villen des Wahnsinns" - die zweite Edition spielten wir ja auch schon mal in Livestream. Sehr viele Mechaniken, die in der ersten Edition noch umständlich, zeitaufwendig und fehleranfällig "analog" über Kartenstapel und dergleichen von einem "bösen" Spieler übernommen werden mussten, sind in der zweiten Edition in die App verlagert worden. Das macht das Ganze wesentlich mehr "streamlined" und ermöglicht pures Koop-Gameplay. Von Atmosphäre durch prozedural aufgedeckte Spielfelder und dergleichen mal ganz zu schweigen.

Zur Aktualität des Spiels: Völlig richtig, das hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Geplant ist auf jeden Fall, auch immer mehr aktuellere Spiele zu testen. Einen fetten Titel wie XCOM nur aufgrund des Alters hinten runter fallen zu lassen, fanden wir nun aber auch doof - daher haben wir es mitgenommen.

Danke nochmal für den Kommentar - bis zur nächsten Session. ;-)

Besten Gruß,
jube

Bewerten
- +
Anzeige