Avatar von kulinux
  • kulinux

mehr als 1000 Beiträge seit 29.01.2001

Volle Zustimmung ...

bzgl. der Geschäftsbedingungen: Wie wäre es, wenn wenigstens die
Verbraucherschutzorganisationen (oder einfach unabhängige
Webseitenbesitzer) diese Informationen sammeln (scannen und
hochladen) und so der Netzgemeinde zur Verfügung stellen. Ein
Copyright dürfte das ja wohl nicht verhindern - schließlich sind die
Institute verpflichtet, die Geschäftsbedingungen zu veröffentlichen:
nur eben anscheinend nicht, dies auch über das "Indernet" zu tun.
Unabhängige Webseitenbetreiber könnten dabei zugleich den gewünschten
Vergleich zwischen den Geschäftsbedingungen unterschiedlicher Firmen
ermöglichen. Man muss das Ganze ja nicht einmal kostenpflichtig
machen, sondern nur jeder Bank/Versicherung erlauben, auch ihr Logo
zu platzieren - dann ließe sich damit bei der zu erwartenden
Besucherzahl vermutlich sogar ein Geschäftsmodell entwickeln --- hm,
werde noch mal drüber nachdenken.

Zu Europa-Überweisungen. Nun gibt es zwar die Möglichkeit - aber
woher erfahre ich die neuen internationalen Bank- und
Konto-Kennzahlen, die es dafür braucht? Bei meiner Bank jedenfalls
nicht. Und die letzte Anleitung zur "Selbstgenerierung", die ich dazu
vor längerer Zeit gelesen habe, lautete ungefähr so: "Multiplizieren
Sie die Schuhgröße des Zahlungsempfängers mit dem Alter des die
Überweisung ausführenden Bankangestellten, addieren die gegenwärtige
Temperatur am Bestimmungsort, dividieren das Ganze durch den 37ten
Teil des 45stelligen Ländercodes ... und ziehen dann die x-fache
Wurzel daraus. (Anmerkung: x ist eine Größe, die Sie bei Ihrer Bank
Montagmorgens vom 6:30 bis 6:31 Uhr erfragen können.)"

So ein Schmarrn!

Kuli
Bewerten
- +
Anzeige